Mannschaft

von links: Martin Krimbacher, Marianne Christandl, Erika Kokol, Jutta Ludwig, Rudi Hauer, Sigi Meschnig, Max Lang und Ludwig Szeberenyi. Nicht am Bild: Gerald Lösch

Mit 1 x Gold ,2x Silber und 5 x Silber zählten die 21. World Transplant Games in Málaga zu einen er erfolgreichsten Weltmeisterschaften für unser Team.  Obwohl vielleicht nicht immer alles perfekt organisiert war, haben wir die Tage in der spanischen Sonne sehr genossen. Wir freuen uns schon auf die 22. World Transplant Games im August 2019 in NewcastleGateshead.


 

WTG 2019

Bei der Abschlussfeier im Leichtathletik Stadion wurden die 21. World Transplant Games vom Bürgermeister der Stadt Málaga offiziell für beendet erklärt. Am Anschluss wurde die WTGF Fahne an den Vertreter von NewcastleGateshead übergeben.

Gesellschaftlich steht am Abend noch ein Galadiner im Kongresszentrum von Málaga auf dem Programm.


 

Jutta 200 m

Zum Abschluss der Leichtathletik konnten wir uns noch einmal über eine Bronzemedaille freuen. Jutta Ludwig erreichte über 200 m der dritten Platz.

Pech hatte Ludwig Szeberenyi beim Diskus und beim Sperrwurf. Er belegte jedes Mal den undankbaren vierten Platz. Sehr spannend verlief der Bewerb beim Sperrwurf. Ludwig lag bis zum letzten Versuch noch auf dem 3 Platz, den er dann noch an einen Amerikaner abgeben musste.


 

 Sigi Hochsprung Siegerehrung
 Sigi Hochsprung

Jetzt ist es geschafft, wir haben unsere ersten Goldmedaille. Sigi Meschnig hat sich nach einem sehr spannenden Wettkampf im Hochsprung, mit einer Höhe von 1,50 m, die Goldmedaille erkämpft und darf sich jetzt Weltmeister nennen. Für Sigi ist es die erste goldene bei den World Transplant Games. Wir gratulieren Sigi natürlich dazu recht herzlich.

Max Lang hat im 5 km Gehen mit Platz vier nur knapp die Medaille verpasst.

Am Nachmittag haben wir mit Jutta Ludwig über 200 m und Ludwig Szeberenyi im Sperrwurf und im Diskus noch zwei heiße Eisen am Start.